Vor den Toren von Digoin

Digoin ist eine französische Stadt mit etwa 8460 Einwohnern im Département Saône-et-Loire, im Westen der Region Burgund, unmittelbar an der Grenze zur Nachbarregion Auvergne. Digoin ist eine Partnerstadt von Gerolstein.

Ben wird heute Digoin erreichen und dann morgen vom Bürgermeister der Stadt und weiteren freundlichen Personen empfangen. Eine freundliche Dame der Stadt hat sich persönlich dem Erfolg dieses Zusammentreffens gewidmet. Sie steht in engen Kontakt mit Gerolstein. Von hier aus schon einmal vielen herzlichen Dank für ihr tolles Engagement an Frau Sefer aus Digion.

Ben wird einen Brief verlesen, der durch die Zusammenarbeit des Gerolsteiner Bürgermeisters Bernd May mit der Familie des ehemaligen Bürgermeisters Georg Linnerth von Gerolstein entstanden ist und vor allem den Frieden in Europa, die Freundschaft zwischen Städten und Ländern bekräftigen soll. Die französische, lokale Presse wird auch vertreten sein.

Durch den persönlichen Besuch von Ben wird diese Städte-Freundschaft, die ja nur aus lebendigem Austausch bestehen kann, auf wundervolle Weise demonstriert. Ben ist zu Fuß von Gerolstein nach Digoin gegangen. Dies waren etwa 630 Kilometer.

Ben selbst erhofft sich natürlich auch für seine Projekte in Digoin neue Aufmerksamkeit zu finden, die Unterstützung des Jugendhauses in Gerolstein, ein Schulprojekt in Sambia und ein Krankenhausprojekt in Senegal.

Als Vertreter von www.wanderung-fuer-menschen.de freue ich mich außerdem mitteilen zu können, dass viele Menschen aus Gerolstein nun auch über diese tolle partnerschaftliche Verbindung Erfahrungen austauschen und sende in deren und meinem Namen ein herzliches “Hallo, ihr lieben Digoin-er”, nach Digoin. “Ben wird in wenigen Stunden bei Euch sein. Er kommt aus Richtung Süden.”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>