Ben kommt bei gastfreundlichen Menschen unter und…

…findet prompt wieder Arbeit.

Stefan und Irene (http://traductionsdoutrerhin.com/) wohnen nahe St. Anastasie in der Mühle am Fischotterfelsen. Ben durfte auf ihrem Grundstück zelten und mit ihnen speisen.

Ein Thema, neben dem Ziel der Wanderung selbst, war auch dessen Finanzierung. Stefan und Irene wussten Rat und vermittelten Ben Malerarbeit bei Freunden, Francouise und Philippe, Besitzer einer Herberge.

3 Gedanken zu “Ben kommt bei gastfreundlichen Menschen unter und…

  1. Dazu zitiere ich aus einem Lied von Farin Urlaub:

    „Denn mit dem Meer ist es wie mit der Arbeit, ja –
    es ist genug für alle da!“

    Allerdings musst Du noch ein bisschen wandern, bis Du das Meer erreichst.

    Halte durch! 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Anna Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.