Bären-Hunger

Ben schreibt mir, soweit möglich, jeden Abend eine SMS mit dem aktuellen Geschehen, seiner Stimmung und den Dörfern die er passiert hat zwecks Kilometermessung. Jeden Tag ist es natürlich eine andere SMS, während die Struktur immer ähnlich ist.

Die original SMS von gestern:

„So, Schlafplatz gefunden, etwa 17km hinter Axat. Hab das Essen hoch gehangen. Kurz hinter Axat bin ich durch ein Tal gegangen was mir anhand von zwei gigantischen Felsen klar machte, dass ich nun in den Pyrinäen bin. Ich hatte einen sch*** Tag. Meine neuen Sandalen fallen auseinander und ich habe heftige Nackenschmerzen. Ich hab kein Bock mehr. Auf das es morgen besser ist. Gute Nacht und guten Morgen.“

PS: Das Essen hat er hoch gehangen, an einen Baum, da Bären keinen Menschen angreifen, aber Lust auf deren Essen haben. Also muss das Essen wenn irgend möglich außerhalb des Schlafplatzes gelagert werden und dann am besten so, dass die Bären es nicht erreichen können.

4 Gedanken zu “Bären-Hunger

  1. Ich hoffe, dass du eine gute Nacht hast und die Dinge morgen wieder positiver sehen kannst! Wenn wir dir irgendwie helfen können (Motivation, dich abholen…), gib Bescheid. Liebe Grüße auch von meinem Papa – ich glaube, er hat sich immer einen Sohn wie dich gewünscht, nu hat er halt mich, da muss er jetzt durch 😉
    Träum süß!
    Anke

  2. Lieber Ben,

    das ist wirklich ein unglaubliches Abenteuer, was du da erlebst.
    Pass gut auf dich auf!
    Ich wünsche dir sehr, dass du gute !! Schuhe findest, sie sind das wichtigste Kleidungsstück, für dein Wandern – und dass deine Nackenschmerzen weggehen (vielleicht, wahrscheinlich, hängt das sogar miteinander zusammen) – Wanderstiefel sind evtl. längerfristig gesünder als Sandalen.
    Mut und Begeisterung dir weiterhin!

    Grüße Mechthild

  3. Oh Ben, das ist aber nicht mehr lustig, Bären sind keine Teddy`s von früheren Zeiten. Mensch, da macht man sich aber langsam Sorgen. Wie Anke schon schrieb, wir kommen Dich sofort holen, wenn Du die Nase voll hast und es nicht mehr geht…. Boah Kerle kann man da nur sagen.
    L.G. Hilde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.