3 Gedanken zu “Unbezahlbar

  1. Lieber Ben,

    du gehst jetzt schon lange durch Naturschutzgebiet – bestimmt bist du unserem “städtischen” Leben – Gerolstein ist schon eine Stadt, und Trier erst oder gar Köln – schon ganz entwöhnt.
    Ich schaue immer nach , ob du schon bald das Meer erreichst.
    Ja, da haben zwei andere, die dir schreiben sehr, sehr recht: Diese Zeit ist unbezahlbar – du hast es ja auch nicht bezahlt, sondern selbst gemacht!
    Vielleicht findest du immer mehr, was essbar ist, druassen beim Wandern – wenn ich sehe, was hier aus meinem Garten alles in den Salat kommt an Grünzeug – und jetzt, im Herbst, ist auch Erntezeit – so ein Zucchinibrot z.B oder wer weiss, was in deiner Gegend gerade so wäschst.
    Dein Frühstück sieht super aus – sehr einladend – da setzt man sich gerne in Gedanken dazu.
    Weiter Durchhaltevermögen und jeden Tag ein neues Glück – mit offenen Augen, und die hast du wohl, wie ich deinen Photos entnehme, gibs jeden Tag Viele….
    Grüße Mechthild

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *